Streuobst prägt noch immer das Landschaftsbild im Landkreis Göttingen und den umliegenden Regionen. Hochstämmige Obstbäume auf Wiesen, an Wegrändern und in Gärten liefern leckere Äpfeln, Birnen, Kirschen und Pflaumen und schaffen Lebensräume, die sich durch eine große Artenvielfalt auszeichnen. Vor allem aufgrund geringer Wirtschaftlichkeit nehmen die Streuobstbestände jedoch seit Jahrzehnten ab. Der Streuobst e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, diesem Trend entgegenzuwirken und Streuobstwiesen als Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten und aufzuwerten.


Neuigkeiten

Einrichtung eines Freiwilligen-Pools
In Kooperation mit dem Verein Äpfel und Konsorten aus Brandenburg haben wir ein Tool für die Vermittlung von Streuobsttätigkeiten erstellt. Freiwillige Helfer*innen können sich dort registrieren und werden dann bei Bedarf von uns kontaktiert. Gleichzeitig können Gesuche von Streuobst-Bewirtschafter*innen eingestellt werden, über das die Freiwilligen dann informiert werden. Lasst uns gemeinsam einen Freiwilligen-Pool aufbauen, um die Streuobstwiesen in unserer Region zu erhalten!

 Bitte tragt Euch in unseren neuen Helferpool ein. Wir senden Euch dann regelmässig Informationen über neue Arbeitseinsätze per E-Mail.


Projekt mit Studierenden der Uni Kassel

Derzeit sind Studierenden der Ökologischen Landwirtschaft (Uni Kassel-Witzenhausen), Fenja Bell und Jonte Schröder, im Rahmen eines Moduls für uns tätig. Sie wollen dem Streuobst e.V. helfen, auch in diesem außergewöhnlichen Jahr unsere Flächen zu bewirtschaften. Im  „Gemeinwohl säen“-Projekt sollen die Studenten im Laufe des Corona-Sommersemesters einen Beitrag zur gemeinwohlorientierten Lebensmittelproduktion und -verteilung leisten. Dafür verfassen sie regelmäßig Blogartikel, die hier zu finden sind. Konkret werden Jonte und Fenja uns helfen, über  den neuen Helferpool Freiwillige für die Ernte- und Pflegeeinsätze zusammenzutrommeln und uns ein Merkblatt an die Hand geben, anhand dessen wir diese Aktionen auch in Corona-Zeiten durchführen können.


Projektarbeit zu Eignung maschineller Ernte von Streuobst mit Fokus auf eine hohe Artenvielfalt      

Wie lassen sich Naturschutz und Wirtschaftlichkeit einer Streuobstwiese vereinbaren? Und wie sieht eine gezielt für maschinelle Ernte geplante artenreiche Streuobstwiese aus?

Dies erörtert Henrike Halekotte in dieser spannenden Präsentation:




Öffentliche Jahreshauptversammlung des Streuobst e.V.  - fällt aus!
Am 30.03.2020 um 19 Uhr trifft sich der Streuobst e.V. zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim in Mingerode (St.-Andreas-Straße 20, 37115 Duderstadt).
Neben den bekannten Tagesordnungspunkten einer JHV soll es einen Markt der Möglichkeiten geben, auf dem Mitglieder einzelne Themen anbieten können. Die offzielle Einladung erscheint demnächst hier auf der Website. Zu der Veranstaltung sind auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen!


Veranstaltungsreihe "Streuobst mit Zukunft! Vielfalt auf dem Tisch -  bekömmlich für Mensch und Umwelt." - wird verschoben auf September & Oktober 2020

Vom 14.04. bis 26.05. veranstaltet der Streuobst e.V. jeden Dienstag (Außnahme 21.04.)  einen Vortragsabend zu verschiedenen Themen mit Streuobstbezug. Veranstaltungsorte ist das Holbornsche Haus und ein Vorlesungssaal der Uni Göttingen. Mehr Infos hierzu in Kürze.


Einige der Präsentationen der Agroforst Ringvorlesung sind hier als PDF zum Download oder als Video auf YouTube zu erreichen:

Norbert Lamersdorf - Ökologische Dienstleistung von Agroforstsystemen mit Blick auf den Boden - Video,

Sonja Kay - C02 ins System-Landwirtschaft als Klimaretterin - Video,

Burkhard Kayser - Zur Rechtslage der Agroforstsysteme - Video und

Philipp Gerhardt - Agroforstsysteme für Mitteleuropa


Imker*innenkurse 2020: Die ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) bietet dieses Jahr Imkereikurse in verschiedenen Längen und mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten an. Mehr Infos im Flyer


Streuobst SoLaWi 2020: Auch dieses Jahr gibt es wieder solidarisches, ökologisches Obst! Mehr Infos im Infoblatt und auf der Webseite S'Obsternte.


Obst-Baumwartkurs 2020: Bäume der Obstwiesen richtig pflegen und nutzen! Der Landschaftspflegeverband Göttingen gibt auch im kommenden Jahr die Möglichkeit an einem Obst-Baumwartkurs teilzunhemen. Das aktuelle Programm gibt es hier. Die Webseite des Landschaftspfelgeverbandes hier.


Obstsammelmaschine: Der Streuobst e.V. verleiht seit dieser Erntesaison 2019 eine Obstsammelmaschine. Bei Interesse nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Einen Eindruck über die Obstsammelmaschine können Sie sich mit diesem Video verschaffen.


Baumpacht: Sie pachten einen selbst ausgesuchten Baum und dürfen ihn beernten! S'Obst




Veranstaltungen


Zurück zur Übersicht

27.06.2019

Vorträge zum Thema "Agroforst"

Am 27.06. und 04.07.2019 lud der Streuobst e.V. als Mitveranstalter zweier Themenvorträge in das Zentrale Hörsaalgebäude der Uni Göttingen ein. Schwerpunkte bilden die diversen Formen der Agroforstwirtschaft, die Effekte der Kombination holziger und landwirtschaftlicher Komponenten und eindrückliche Beispiele diverser exisitierender Agroforstsysteme aus Deutschland, der Schweiz und aller Welt. Im ersten Vortrag wurde zudem, ganz regional, die Aktivitäten des Streuobst e.V. vorgestellt.

Alle Vorträge von Mareike Jäger (Interessensgemeinschaft Agroforst Schweiz) Patrick Worms (Präsident der europäischen Agroforstförderation) und Janos Wack und Christoph Meixner (Projektkoordination Streuobst e.V., TriebWerk - Regenerative Landnutzung & Agroforst, Fachgruppe Regenerative Landwirtschaft) sind hier downloadbar:

 AGRIDEA_vortrag-goettingen_20190704-min.pdf
 MeixnerWack_Gottingen_2019-07.pdf
 Worms_Vortrag-Goettingen_20190704.pdf


Zurück zur Übersicht